Historie

der Papierfabrik Meldorf

1958
1960
1982
1985
1994
2003
2004
2007
2013
2014
2015
2016
2017

1958

1958

Gründung des Unternehmens: Die „Tornia Papier- und Kartonfabrik“ ist aus Entschädigungsgeldern der „Tornescher Hefe GmbH“ entstanden, die die Herstellung von hochprozentigem Alkohol 1958 einstellen musste, da die staatliche Brennerlaubnis nicht verlängert wurde.

1960

Als neue Käufer der „Tornia“ traten im Februar 1960 die „Altonaer Wellpappenfabrik“ und die „Meldorfer Strohfabrik“ in Meldorf auf, wobei mit der Altonaer Wellpappenfabrik gleichzeitig ein Großkunde zur Verfügung stand, der selber 1961 mit einem Neubau von Altona nach Tornesch umzog.

Nun hieß die alte Tornia-Papierfabrik „Papierfabrik Meldorf, Werk Tornesch“.

1982

Einbau erstes Prozessleitsystem bei beiden Papiermaschinen zur Stabilisierung und Verbesserung der Qualität

1982

1985

Eine neue Cleaneranlage zur Endstufenreinigung

1985

1994

Kesselhausumbau von Schweröl auf Gas als umwelttechnische Maßnahme

history

2003

Aufnahme der Produktion von „Weißliner gedeckt“.

history

2004

Der Hauptsitz der Papierfabrik wird von Meldorf nach Tornesch verlegt.

history

2007

Ein neues Glättwerk wird eingebaut, um die Bedruckbarkeit des Endproduktes zu verbessern.

history

2013

Im Zuge von Modernisierungsarbeiten werden neue Pressenpartiestuhlung eingebaut und als Energierückgewinnungsanlage wird die Trockenpartie mit einer geschlossenen Haube versehen.

2013

2014

Ein neuer konstanter Teil Untersieb wird als Qualitätsverbesserungsmaßnahme im Bereich Siebpartie eingebaut.

2014

2015

Einbau einer neuen „Supercellanlage“ zur Verbesserung der Kreislaufwasserentstoffung.

2015

2016

Umbau auf Einzelantriebe zur Produktionssteigerung und Qualitätsstabilisierung.

history

2017

Übernahme der Papierfabrik Meldorf durch die Certina Holding AG.

history